Externer Datenschutz Berlin

Wer braucht einen Datenschutzbeauftragten?

Aktuell ist die Beauftragung eines Datenschutzbeauftragten im BDSG mit dem § 4f geregelt. Danach ist jede öffentliche und nicht-öffentliche Stelle, bei der regelmäßig mehr als 9 Personen mit der automatisierten Verarbeitung von personenbezogenen Daten (z. B. Name, Alter, Geburtsdatum, Anschrift, Kontonummer) beschäftigt sind, zur Bestellung eines Datenschutzbeauftragten verpflichtet.

Was macht ein Datenschutzbeauftragter?

Der Datenschutzbeauftragte hat die beratende Funktion gegenüber der Geschäftsleitung im Bereich des Datenschutzes. Er gibt acht und prüft die Einhaltung aller relevanten gesetzlichen Vorschriften und gibt Ratschläge zur Steigerung des Datenschutzniveaus bei der jeweiligen mit Verantwortung verbundenen Stelle.
Des Weitern liegt im Aufgabenbereich des Datenschutzbeauftragtem die Erstellung eines Verfahrenverzeichnis. Der Datenschutzbeauftagte führt ein Verzeichnis aller Verarbeitungsprozesse für personengebundenen Daten der jeweiligen internen Stellen.

Wer darf eigentlich Datenschutzbeauftragter werden?

Die Frage, die sich die meisten stellen ist: Darf jeder Mitarbeiter im Unternehmen Datenschutzbeauftragter werden? Und diese Frage ist mit einem eindeutigen Nein zu beantworten. Laut Gesetz kann zum betrieblichen Datenschutzbeauftragten nur bestellt werden, wer die erforderliche Fachkunde und Zuverlässigkeit besitzt.
Darüberhinaus ist Jeder ausgeschlossen, der in einen Interessenkonflikt geraten könnte oder eine Gefahr der Selbstkontrolle besteht. Dies gilt sowohl für Personen im Unternehmen als auch außerhalb.

Wir beraten Sie gerne und erstellen Ihnen ein individuelles Angebot.

Wir stellen uns vor

Wir beraten und betreuen viele Unternehmen aus den unterschiedlichsten Branchen und den unterschiedlichsten Unternehmensgrößen. Dabei können wir auf ein Team aus kompetenten und gut geschulten Mitarbeitern zugreifen. Weiter ist es uns wichtig, Ihren Betrieb nicht zu beeinträchtigen und mit Ihnen konstruktiv zusammenzuarbeiten, um daraus den bestmöglichen Vorteil und die höchstmögliche Sicherheit im Bereich Datenschutz für Ihr Unternehmen, Ihr Management, Ihre IT und für Ihre Mitarbeiter zu verwirklichen.

Wir beraten bedarfsorientiert und dabei kompetent, zuverlässig und gründlich.

Unsere Leistungen

Auf dem Weg angefangen, bei der IST-Analyse bis hin zur offiziellen vertraglichen Bestellung eines externen Datenschutzbeauftragten, bieten wir insbesondere folgende Leistungen aus dem Bereich Datenschutz gerne an:

  • Erstellung Sicherheitskonzept nach Vorgaben des BDSG.
  • Erstellen Datenschutzordnung nach BDSG und TKG
  • Prüfung Internetauftritt nach § 5 TMG, § 55 Abs.2 RStV
  • Prüfung Betriebsanweisungen
  • Prüfung Mitarbeiterverpflichtungen gemäß § 5 BDSG
  • Durchführen von Mitarbeiterschulungen
  • Erstellen der Verfahrensverzeichnisse (intern und öffentlich) nach § 4e Satz 1 § 4g Abs. 2 Satz 1 BDSG
  • Dokumentation des Berechtigungskonzeptes - BDSG Anlage zu § 9 Satz 1
  • Prüfung und Kontrolle des Trennungsgebotes - BDSG Anlage zu § 9 Satz 1 sowie § 3a (Datenvermeidung und Datensparsamkeit)
  • Prüfung der Übermittlung personenbezogener Daten ins Ausland - § 4b BDSG
  • Prüfung der Erhebung, Verarbeitung oder Nutzung personenbezogener Daten im Auftrag - § 11 BDSG
  • Dokumentation schriftlicher Einwilligungen - § 4a BDSG
  • Auskunft an den Betroffenen - § 34 BDSG
  • Erstellung des Datenschutz-Handbuches

Wichtig zu Wissen

Das Bundesdatenschutzgesetz ist immer dann anwendbar, wenn personenbezogene Daten in einer Datei zusammengefasst und verarbeitet werden.

Personenbezogene Daten sind alle Daten, die etwas über eine Person aussagen, beispielsweise Name und Anschrift, aber auch Einkommen, Kaufverhalten oder Telefonnummer.

Der Begriff „Datei“ meint elektronische Datensammlungen ebenso wie traditionelle Karteien.

In jedem Falle aber ist ein Unternehmen zur Einhaltung des Datenschutzgesetzes verpflichtet. Die Prüfung der Unternehmen bzgl. Datenschutz werden momentan durch die Regierung massiv verstärkt.

Wenn keine Pflicht zur Ernennung eines Datenschutzbeauftragten besteht, ist der Geschäftsführer der Verantwortliche für den Datenschutz und haftet auch dafür! Falls kein Datenschutzbeauftragter benannt wurde oder die entsprechenden Bestimmungen nicht umgesetzt wurden, werden die jeweiligen Geschäftsführer mit hohen Geldstrafen belegt.

Sehr gerne beraten wir Sie auch in Fragen rund um Datensicherheit in Ihrem Unternehmen. Schreiben Sie uns oder wenden sich direkt an unser freundliches Personal unter 030 330 96 26 – 0.

Unsere Vorgehensweise

Nach dem Eingang einer unverbindlichen Anfrage, ermitteln wir auf Wunsch zunächst telefonisch den ungefähren Bedarf. Danach bieten wir ihnen einen ersten persönlichen Termin an, in dem zum Einen das gegenseitige Kennenlernen im Vordergrund steht und wir zum Anderen spezifischer auf die aktuelle Datenschutz-Situation im Unternehmen eingehen können. Anschließend können wir eine genauere Einschätzung abgeben.

Als nächsten Schritt übermitteln wir, wenn gewünscht, ein konkretes Angebot auf Basis der bisher gesammelten Informationen. Bis zu diesem Punkt entstehen keinerlei Kosten.

Als nächsten Schritt übermitteln wir, wenn gewünscht, ein konkretes Angebot auf Basis der bisher gesammelten Informationen. Bis zu diesem Punkt entstehen keinerlei Kosten.

Das Angebot beinhaltet zweierlei Positionen:

1. Monatliche Bestellungspauschale (in Abhängigkeit von der Größe und Struktur des Unternehmens und der Anzahl der Mitarbeiter und Arbeitsplätze)

2. Einmalige Kosten:
– IST-Analyse ( Analyse der Schwachstellen im Unternehmen)
Als Ergebnis der IST-Analyse steht dann der Bericht inkl. der Empfehlung von Maßnahmen.

Planen

Erstellung einer IST-Analyse, um die Schwachstellen im Unternehmen zu ermitteln. Darauf basierend wird ein Bericht über die notwendigen Massnahmen erstellt.

Umsetzung

Die Umsetzung der erforderlichen Massnahmen erfolgt schrittweise in drei Abstufungen je nach Priorität und wird in enger Zusammenarbeit mit der Unternehmensführung durchgeführt.

Nachhaltigkeit

Stetige Kontrollen der Datenschutz-Richtlinien und der Informationssicherheit in ihrem Unternehmen. Regelmäßige Sensibilisierung der Mitarbeiter durch Datenschutzschulungen.

Wir freuen uns auf Ihr Projekt

Adresse

Landgrafenstraße 16
10787 Berlin

Telefon

030 330 96 26 – 0
Fax: 030 330 96 26 – 29

News

Hier finden Sie aktuelle Beiträge zu unserem Unternehmen, aber auch relevantes und neues aus der Welt des Datenschutzes.

Gesundheits-App Vivy: Macher versuchen, Berichterstattung zu korrigieren

Gestern wurden verschiedene schwere und leichtere Sicherheitslücken in der Gesundheits-App Vivy öffentlich. Die Macher der...
Continue Reading

Max Schrems: Wir brauchen einen „Kulturwandel“ bei EU-Datenschutzbehörden

Der österreichische Jurist Max Schrems ist ein Vorkämpfer für die Rechte der Nutzerinnen und Nutzer...
Continue Reading

Nach-EuGH-Urteil-Facebook-aendert-Datenschutz-Regeln-fuer-Seiten

Facebook hat seine Regeln für Seiten-Betreiber an eine Entscheidung des Europäischen Gerichtshofs (EuGH) angepasst. Laut...
Continue Reading